Ausstellung: Deutsche aus Russland. Geschichte und Gegenwart


Am Donnerstag, 24. Oktober 2019, wird die Ausstellung „Deutsche aus Russland. Geschichte und Gegenwart“ um 17:00 Uhr im Rathaus der Samtgemeinde Wesendorf, Alte Heerstr. 20, eröffnet.

 

Zur Ausstellungseröffnung sind alle interessierten Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen.

Eröffnet wird die Ausstellung durch René Weber, Bürgermeister der Samtgemeinde Wesendorf und Lilli Bischoff, stellvertretende Bundesvorsitzende und Vorsitzende der Landesgruppe Niedersachsen der Landsmannschaft der Deutschen aus Russland.

Die Ausstellung informiert über die deutschen Spätaussiedler aus den Staaten der ehemaligen Sowjetunion und ihre Geschichte. Sie wurde von der Landsmannschaft der Deutschen aus Russland (LmDR) mit Sitz in Stuttgart konzipiert und mit Mitteln des Bundesministeriums des Innern (BMI Berlin) und des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF Nürnberg) realisiert.

Der Projektleiter der Ausstellung Jakob Fischer wird in die Ausstellung einführen. Es besteht die Möglichkeit, auf einer Großleinwand Kurzfilme über die Geschichte und Integration der Deutschen aus Russland zu sehen. Projektleiter Fischer informiert mit interessanten Dokumentationen über die Geschichte der Russlanddeutschen, vom glücklichen Ankommen, von neuen Wurzeln, neuer Heimat und verständnisvollem Miteinander.

Durch die gezeigten Informationen soll die Ausstellung auch zum Abbau von Vorurteilen und zur Verbesserung der Akzeptanz russlanddeutscher Spätaussiedler in der deutschen Gesellschaft beitragen.

Die Ausstellung ist bis zum 21. November 2019 im Rathaus der Samtgemeinde Wesendorf, Alte Heerstr. 20, zu sehen.

Für Rückfragen und Anmeldung für Führungen durch die Ausstellung:
Jakob Fischer, Tel. 0171 – 40 34 329, Email: J.Fischer@LmDR.de;
www.deutscheausrussland.de; www.lmdr.de; http://facebook.de/lmdr.ev