Glasfaser für die Samtgemeinde Wesendorf


Die Samtgemeinde Wesendorf und der Landkreis Gifhorn informieren in Zusammenarbeit mit GIFFInet über den Glasfaserausbau.

Seit dem 14. 2. 2019 vermarktet das Team von „GIFFInet“ erfolgreich das geförderte Glasfaserprojekt des Landkreises Gifhorn. Der gesamte Landkreis wurde in fünf Vermarktungsgebiete aufgeteilt. Diese werden nacheinander vermarktet. In jedem Vermarktungsgebiet müssen mindestens 40% der unterversorgten Haushalte einen Auftrag bei „GIFFInet“ einreichen, damit das kostenintensive Netz gebaut werden kann.

Glasfaser für den Landkreis Gifhorn

Im ersten Vermarktungsgebiet der Mitgliedsgemeinden der Stadt Wittingen und Gemeinden der Samtgemeinde Hankensbüttel wurde die Mindestquote am 9. 5. 2019 zur Freude aller Beteiligten erreicht. Die Vermarktung des zweiten Gebietes in der Samtgemeinde Wesendorf sowie der Gemeinden Dedelstorf und Steinhorst beginnt am 1. 6. 2019. Auch hier ist, als Voraussetzung für den Bau, eine Mindestquote von 40% angesetzt.
Wenn alle Gebiete erfolgreich vermarktet worden sind werden insgesamt rund 823 Kilometer Glasfaserkabel verlegt.

Der Hintergrund

Aufgrund der hohen Anzahl unterversorgter Haushalte innerhalb des Landkreises Gifhorn, wurde vom Landkreis Gifhorn ein Markterkundungsverfahren durchgeführt. Dies ist die Voraussetzung, damit Fördergelder vom Bund für ein solch kostenintensives Projekt bewilligt werden. Im Rahmen dieses Markterkundungsverfahrens wurden rund 13.000 unterversorgte Haushalte im gesamten Landkreis Gifhorn ermittelt.

Von einem unterversorgten Haushalt ist die Rede, wenn ein Gebäude weniger als 30 Mbit/s Geschwindigkeit im Download empfängt und/oder wo zum Zeitpunkt der Markterkundung kein anderer Anbieter den Ausbau eines Kabelverzweigers oder per Funk angemeldet hat. Eine Gruppierung von unterversorgten Haushalten wird auch als „weißer Fleck“ bezeichnet. Im Landkreis Gifhorn existieren davon insgesamt 101 Stück. Diese „weißen Flecken“ werden aktuell vermarktet und können sich für einen Glasfaseranschluss in Verbindung mit einem Vertrag bei „GIFFInet“ registrieren. Sofern ein Haushalt als nicht verfügbar gilt, wird von sogenannten „schwarzen Flecken“ gesprochen.

Zu diesen schwarzen Flecken gehört auch die gesamte Mitgliedsgemeinde Schönewörde. Alle schwarzen Flecken in dem Vermarktungscluster können über die Homepage von Giffinet eine sogenannte Interessenbekundung einreichen. Sollte sich der Ausbau dieser Anschlüsse für Giffinet wirtschaftlich darstellen, würde ein Eigenausbau erfolgen.

Als zukünftiger Anbieter auf dem Netz konnte sich die net services GmbH & Co. KG mit dem besten Angebot als Provider für den Landkreis Gifhorn durchsetzen und wird das neue Glasfasernetz unter der Marke „GIFFInet“ mit Internetgeschwindigkeiten bis zu 1.000 Mbit/s bespielen.

Unter www.giffinet.de können potentielle Haushalte Ihre Verfügbarkeit prüfen und sich im gleichen Zuge für den Glasfaseranschluss registrieren. Auch die einzelnen Gebiete inklusive Ortsteile und Vermarktungszeiträume sind hier einsehbar. Wichtig: Nur wenn innerhalb der einzelnen Gebiete eine Mindestquote von 40% erreicht wird, findet der Ausbau statt.

Vorteile des Glasfaseranschlusses

„Eine eigene Glasfaserleitung bis ins Haus bringt viele Vorteile mit sich“, sagt Frau Lassen, Teamleiterin Marketing/Endkundenvertrieb bei „GIFFInet“. „Die Kunden profitieren nicht nur von einer wesentlich schnelleren Datenübertragung, sondern werten zeitgleich auch Ihre Immobilie auf“, fügt Sie hinzu. Häuser mit einer Glasfaseranbindung seien heute deutlich mehr Wert, ergänzt Inga Lassen.

Ein weiterer Vorteil für die Glasfaser sind ihre unbegrenzte Leistungsfähigkeit und garantierte Geschwindigkeit. „Bei uns bekommt jeder Kunde die Leistung, für die er auch bezahlt“, sagt Frau Lassen überzeugt. Ein klarer Vorteil im Vergleich zum gängigen Kupferkabel, die als wesentlich instabiler und störanfälliger gelten. Denn hier kommt es häufig zu Leistungsschwankungen, wenn sich beispielsweise alle Nachbarn gleichzeitig im Internet aufhalten. „Bei GIFFInet bekommt jeder Haushalt eine eigene, exklusive Glasfaserleitung, die er sich mit niemandem teilen muss“, freut sich Frau Lassen.

Für die gesamte Region ist dieses Projekt von großer Wichtigkeit. Gerade für Gewerbetreibende oder Freiberufler rückt das Thema „schnelles Internet“ immer mehr in den Vordergrund. „Auch Gewerbetreibende sind zukünftig darauf angewiesen und müssen sich der Digitalisierung anpassen, um weiterhin wettbewerbsfähig am Markt agieren können“, sagt Frau Lassen weiter.

Was kostet ein Anschluss von GIFFInet?

Der Glasfaseranschluss ist kostenlos, sofern das Gebäude nicht weiter als 15 Meter von der eigenen Grundstücksgrenze entfernt steht. Lediglich der 2-Jahresvertrag bei „GIFFInet“ als neuer Internet- und Telefonanbieter ist Voraussetzung für die beauftragung. Auf dem neu entstehenden Glasfasernetz sollen zukünftig Traumgeschwindigkeiten von bis zu 1.000 Mbit/s angeboten werden. „Aktuell liegt die Durchschnittsgeschwindigkeit der Haushalte innerhalb des Landkreises bei ca. 16 Mbit/s im Download, mal mehr, mal weniger“, sagt Herr Wollesen, Mitarbeiter im Endkundenvertrieb bei „GIFFInet“. „Da können sich die Bürgerinnen und Bürger wirklich glücklich schätzen, dass sie jetzt die einmalige Möglichkeit haben, einen Glasfaseranschluss zu bekommen“, sagt er weiter. Sollten sich verfügbare Haushalte erst nach Ablauf der jeweiligen Vermarktungsphase für einen Anschluss entscheiden, kann dies mehrere Tausend Euro kosten.

Die net services mit Sitz in Flensburg ist ein Unternehmen der net group, einem der führenden Spezialisten für Kommunikationsdienstleistungen in Deutschland.
Die net services realisiert als unabhängiger Infrastruktur-Dienstleister mit einem bundesweiten IP-Netz innovative Lösungen rund um Breitband-Internet, IP-Telefonie und Digital-TV. Zu den Kunden zählen Kabelnetzbetreiber, Energieversorger und City Carrier, die Wohnungswirtschaft sowie Ämter und kommunale Einrichtungen. Die net services bietet ein Full Service-Betreibermodell und übernimmt alle Dienstleistungen von der Produktgestaltung über die Kundenaktivierung und -betreuung bis hin zum Betrieb der Netzinfrastruktur.
Die net group bildet als bundesweit agierender Outsourcing-Dienstleister die komplette Wertschöpfungskette netzbasierter Kommunikations-Lösungen ab. Zu den Leistungen der Gruppe zählen Internet, Telefon- und TVProdukte, Mehrwertdienste, Bezahlverfahren, Abrechnungslösungen, Forderungsmanagement und Inkasso. Die net group begleitet ihre Kunden über den gesamten Prozess - von der Konzeption bis zur Umsetzung von Geschäftsmodellen.

Die Vermarktung des zweiten Gebietes rund um die Samtgemeinde Wesendorf und der Gemeinden Dedelstorf und Steinhorst läuft bis Ende August 2019. Hier werden zeitnah die Infoveranstaltungen und Beratungstermine in den jeweiligen Gemeinden stattfinden. Für die Bürgerinnen und Bürger ist dies eine gute Gelegenheit sich ausführlich zu diesem Thema zu informieren und gegebenenfalls offene Fragen beantworten zu lassen. In den Beratungsterminen besteht zusätzlich die Möglichkeit, den Vertrag gemeinsam mit einem kompetenten Berater vor Ort abschließen zu lassen.


Weitere Informationen unter www.giffinet.de


BERATUNGSTERMINE

Mi, 10.07.2019   I   16:00 – 20:00   I   Dedelstorf
Schützenheim Dedelstorf , Marenholzer Weg 11, 29386 Dedelstorf

Do, 11.07.2019   I   16:00 – 20:00   I   Wesendorf
Rathaus Wesendorf, Alte Heerstraße 20, 29392 Wesendorf

Mi, 24.07.2019   I   16:00 – 20:00   I   Ummern
Gemeindehaus , Dorfstraße 21, 29369 Ummern

Do, 25.07.2019   I   16:00 – 20:00   I   Wahrenholz
Wassermühle , Hauptstraße 66, 29399 Wahrenholz

Mi, 07.08.2019   I   16:00 – 20:00   I   Steinhorst
Haus der Gemeinde, Metzinger Str. 1, 29367 Steinhorst

Do, 08.08.2019   I   16:00 – 20:00   I   Wahrenholz
Wassermühle, Hauptstraße 66, 29399 Wahrenholz

Mi, 28.08.2019   I   16:00 – 20:00   I   Zahrenholz
DGH Zahrenholz , Eichenring 11, 29393 Groß Oesingen

Do, 29.08.2019   I   16:00 – 20:00   I   Wesendorf
Rathaus Wesendorf, Alte Heerstraße 20, 29392 Wesendorf

Kontakt

Inga Lassen
Public Relations & Marketing
net services GmbH & Co. KG
Lise-Meitner-Straße 4
24941 Flensburg

Inga.lassen(at)netservices.de

www.netservices.de