Sprachrohr


Liebe Leser*innen des Sprachrohrs,

seit geraumer Zeit lässt die Medienagentur Knecht das Sprachrohr über die Post in unserer Samtgemeinde verteilen. Immer wieder kommt es hier zu Problemen. Sollten Sie in letzter Zeit das Sprachrohr gar nicht oder nur sporadisch erhalten haben, könnten folgende Hinweise nützlich sein:

  • Prüfen Sie Ihren Briefkasten auf Verbotsaufkleber. In Briefkästen mit dem Hinweis: „Keine Werbung“ darf das Sprachrohr nicht eingeworfen werden.
  • Pro Briefkasten wird immer nur ein Exemplar eingeworfen. Teilen sich zwei Parteien einen Briefkasten, so wird auch nur ein Sprachrohr eingeworfen, auch bei unterschiedlichen Nachnamen.
  • Sprechen Sie Ihren Briefträger darauf an.

Kommt nichts dergleichen in Frage, so setzen Sie sich bitte mit der Medienagentur Knecht in Verbindung. Dort werden gegebenenfalls Ihre Kontaktdaten zur Nachverfolgung benötigt.

E-Mail: sprachrohr@medienknecht.com

Natürlich können Sie sich auch gerne bei uns im Rathaus oder in den Gemeindebüros ein Exemplar des aktuellen Sprachrohrs abholen (nur so lange der Vorrat reicht) oder die digitale Version nutzen.

Die Samtgemeinde wünscht Ihnen weiterhin viel Freude beim Lesen des Sprachrohrs.