Welche Aufgaben werden erfüllt?

Im Standesamt erfolgt die Beurkundung von Personenstandsfällen, d.h. von Geburten, Eheschließungen, Lebenspartnerschaften und Sterbefällen.

Neben vielen anderen Aufgaben ist das Standesamt auch für die Beurkundungen von Vaterschaftsanerkennungen, die Entgegennahme von Namenserklärungen sowie Kirchenaustrittserklärungen zuständig.

Was sollen Heiratswillige zur Anmeldung der Eheschließung vorlegen?

Die Anmeldung zur Eheschließung kann frühestens 6 Monate vorher erfolgen. Aber auch für Kurzentschlossene lässt sich ein Termin ohne längere Wartezeiten vereinbaren.

Ein persönliches Gespräch mit dem Standesbeamten/ der Standesbeamtin ist unerlässlich, um alle Fragen vor dem Hochzeitstermin zu klären.

Bitte erkundigen Sie sich rechtzeitig (telefonisch oder per E-Mail) über die vorzulegenden Urkunden.

Das Trauzimmer

In unserem Trauzimmer finden 17 Gäste Platz.

Falls Sie eine höhere Anzahl an Gästen mitbringen möchten, stehen Ihnen (gegen Gebühr) unsere Sitzungssäle I und II zur Verfügung.

  • Gebühr Sitzungssaal I (25 Gäste):    50,00 €
  • Gebühr Sitzungssaal II (40 Gäste): 100,00 €

Bei Trauungen an Samstagen fällt weiterhin eine Gebühr von 80,00 € an.

Gebühren im Standesamt

Hier finden Sie eine Auflistung der wichtigsten Gebühren im Standesamt:

Anmeldung zur Eheschließung/Begründung der Lebenspartnerschaft

  • Wenn die Beteiligten deutsche Staatsangehörige sind: 40,00 €
  • Wenn ausländisches Recht zu beachten ist:                  80,00 €

Abstammungsurkunde - 10,00 €

Heiratsurkunde/Lebenspartnerschaftsurkunde - 10,00 €

Beglaubigte Abschrift aus dem Geburtenregister - 10,00 €

Namenserklärungen - 25,00 €

Kirchenaustrittserklärung - 25,00 €

 

Bei Rückfragen wenden Sie sich an

Herrn Burghardt oder Frau Cramer

Tel.: 0 53 76 / 8 99 - 56        
E-mail: standesamt@sg-wesendorf.de