Über von silbernem Wellenband getrennten rotem Schildfuß in Grün ein silberner Kiebitz, links dahinter ein stehendes Eichenblatt.

Begründung:

Der Kiebitz auf grünem Feld weist auf die vorhandenen Wiesen- und Weidelandschaften hin, deren Charaktervogel er versinnbildlicht.
Das silberne Eichenblatt stellt die ausgedehnten Waldflächen im Norden der Gemeinde dar.
Die rote Farbe im Schildfuß gilt als Symbol für die blühende Heidelandschaft.
Der silberne Wellenbalken stellt die Ise und die Riet dar, die das Gemeindegebiet durchziehen.

Das Wappen der Gemeinde Schönewörde wurde am 26. 10. 1988 durch den Landkreis Gifhorn genehmigt.