Wappen ungleichmäßig winklig in zwei Felder geteilt.
Im silbernen oberen und größeren Feld ein schwarzer Birkhahn im Linksprofil mit roter Rose, im blauen unteren und kleineren Feld je ein nach rechts und links oben geschwungenes silbernes Eichenblatt mit hängender Eichel.

Begründung:

Der Birkhahn weist auf die vorhandene Heide- und Moorlandschaft hin, deren Charaktervogel er versinnbildlicht. Zugleich symbolisiert er als Kampfvogel die überragende Bedeutung des ehemaligen Luftwaffen- und heutigen Heeresstandortes für die Entwicklung der Gemeinde Wesendorf.
Die beiden Ortsteile Wesendorf und Westerholz und die in ihnen befindlichen Eichenbestände werden durch die Eichenblätter dargestellt.

Das Wappen der Gemeinde Wesendorf wurde am 13.01. 1988 durch den Landkreis Gifhorn genehmigt.